• family matters

    Sindelar Center - Hintergrund-sindelar.at-pebbles-801952_1920

GESUNDE SEELE – GESUNDER KÖRPER

Sindelar Center - SindelarCenter_69

KONZEPT

Das Sindelar Center bietet klinisch-psychologische Diagnostik sowie psychotherapeutische Behandlung und arbeitet eng mit Partnern aus angrenzenden Berufsfeldern zusammen.

Die enge Vernetzung mit unseren Partnern und die multiprofessionelle Ausrichtung unseres Teams ermöglichen uns, vielfältige Problembereiche im psychosozialen Umfeld zu erkennen, abzudecken und durch eine ganzheitliche Herangehensweise die bestmögliche Behandlung umzusetzen.

UNSER TEAM

Alle Team-Mitglieder verfügen über fundierte psychotherapeutische Kompetenzen und haben die Weiterbildung in der Sindelar-Methode absolviert.

Der hohe Qualitätsanspruch bei der Auswahl unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Partner sowie die enge Vernetzung, die hochfrequente, regelmäßige intervisorische Arbeit des Teams als auch die externe Supervision und das Consulting durch renommierte Experten der jeweiligen angrenzenden Gebiete ermöglichen eine umfassende und tiefgehende Betreuung unserer Klienten.

Der Bereich der klinisch-psychologischen Diagnostik wird von unserer Namensgeberin, Univ.-Doz.in Dr.in Brigitte Sindelar geleitet.

Sindelar Center - sindelar-team
Sindelar Center - blur-close-up-indoors-1266003

INDIVIDUALPSYCHOLOGIE

Die Individualpsychologie ist eine tiefenpsychologische psychodynamische Methode der Psychotherapie, die von Alfred Adler (1870 – 1937) begründet wurde. In der Individualpsychologie wird der Mensch als unteilbare Einheit von Körper, Geist und Seele verstanden, dessen Persönlichkeitsentwicklung und daher auch seine Lebensgestaltung von den Erfahrungen der frühen Kindheit geprägt sind. Die Bezeichnung „Individualpsychologie“ bezieht sich auf die Unteilbarkeit von Körper,. Geist und Seele, abgeleitet vom lateinischen Wort „individuum“ – das Unteilbare.

Das Unbewusste wird als bedeutsam für Erleben und Verhalten gesehen, wobei die Individualpsychologie der Frage nach der unbewussten Ursache als wesentlichem Element zum Verständnis des Erlebens und Verhaltens die Frage nach dem unbewussten Ziel und Zweck hinzufügt. Im Zentrum der individualpsychologischen Theorie steht die Dynamik zwischen unbewussten Minderwertigkeitsgefühlen und dem Streben nach Überwindung, ausgehend davon, dass jeder Mensch nach sozialer Gleichwertigkeit strebt, nach der wertgeschätzten Zugehörigkeit zur Gemeinschaft in konstruktiver Teilnahme an dieser.

Seelische Krankheiten entstehen nach individualpsychologischem Verständnis aus unbewussten Gefühlskonflikten und bzw. oder aufgrund früher Beziehungsmuster, die eine gesunde seelische Entwicklung nachhaltig beeinträchtigt haben.

Kontaktieren Sie uns

6 + 2 = ?